Bregenzerwald Tourismus GmbH
Jetzt unverbindlich anfragen

Winterkodex Vorarlberg

In Abstimmung mit dem Land Vorarlberg haben sich die Tourismusbetriebe zum „Winterkodex Vorarlberg“ verpflichtet. Er bündelt Maßnahmen, um Gästen einen möglichst sicheren Urlaub zu ermöglichen. Wird ein Gast oder ein Familienmitglied aus dem gemeinsamen Haushalt positiv auf Covid-19 getestet, übernimmt eine Versicherung die Stornokosten von Nächtigung und Verpflegung im Beherbergungsbetrieb.

Mehr Informationen

Der Bregenzerwald

Im Westen Österreichs, im Bundesland Vorarlberg, liegt der Bregenzerwald. Ganz in der Nähe des Bodensees, in Nachbarschaft zu Deutschland, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein.

Für Genuss-Skifahrer ist der Bregenzerwald ein attraktives Ziel. Ein gemeinsamer Skipass macht es leicht, mehrere Skigebiete auszuprobieren. Vielseitig und schneesicher sind die Pisten von Damüls-Mellau. Beste Ausblicke genießt man vom Diedamskopf bei Au-Schoppernau. Von Warth-Schröcken, teil von Ski Arlberg, pendeln Skifahrer per Seilbahn nach Lech Zürs. Wandern und Genießen kombinieren kulinarische Winterwanderungen. Durch die schmucken Dörfer mit ihrer traditionellen und zeitgenössischen Holzarchitektur führen die „Umgang Bregenzerwald“-Wege.

Mehr erfahren

Top-Skigebiete

Wir stellen vor: Die 3 größten Skigebiete des Bregenzerwaldes. 

Damüls-Mellau
Warth-Schröcken
Diedamskopf
Damüls-Mellau
Warth-Schröcken
Diedamskopf
Schneereich Damüls-Mellau
  • Im hoch gelegenen Damüls auf 1.435 Meter Seehöhe starten Skifahrer gleich von der Haustüre auf die Piste.
  • Mellau liegt zentral im Tal, die Mellaubahn bietet einen bequemen Einstieg ins Skigebiet.
  • Das Skigebiet kombiniert reichlich Schnee, sonnenbeschienene Südhänge, beste Pistenverhältnisse bis ins Frühjahr auf den Nordhängen und beeindruckende Ausblicke.
  • 109 km Piste – 28 km blaue Pisten, 50 km rote Pisten, 10 km schwarze Pisten und 21 km Skirouten.
  • 2 Skischulen mit umfassendem Angebot für Kinder und Erwachsene.
  • Für Abwechslung sorgt der Snowpark Damüls.
Damüls-Mellau
Warth-Schröcken
Diedamskopf
Warth-Schröcken, ein Teil von Ski Arlberg
  • In schneesicherer Höhe von 1.300 bis 1.500 m liegen die Bergdörfer Warth und Schröcken mit vielfältigen Pisten und Freeridehängen.

  • Beste Bedingungen bis weit ins Frühjahr hinein garantieren die Nord- und Osthänge.

  • Das Skigebiet Warth-Schröcken ist ein Teil von Ski Arlberg.

  • Gäste in Warth-Schröcken können aus mehreren Skipass-Varianten wählen.

  • 303 km Piste – 130 km blaue, 122 km rote & 51 km schwarze Pisten.

  • 4 Einstiegsmöglichkeiten ins Skigebiet.

  • 4 Skischulen mit umfassendem Angebot für Kinder und Erwachsene.

  • Für Abwechslung sorgen Skimovie-Rennstrecke, Funslope u.v.m.

Damüls-Mellau
Warth-Schröcken
Diedamskopf
Diedamskopf, Au-Schoppernau
  • Die Pisten auf dem 2.090 Meter hohen Diedamskopf sind bei Könnern ebenso beliebt wie bei Familien mit Ski-erfahrenen Kindern.
  • Ein besonders schöner Rundblick über die Berge und bis zum Bodensee öffnet sich vom Gipfel, erreichbar auf dem Winterwanderweg.
  • Konditionsstarke wählen die 10 km lange Talabfahrt mit 1.250 Meter Höhenunterschied.
  • 40 km Piste – 13 km blaue Pisten, 11 km rote Pisten, 7 km schwarze Pisten und 9 km Skirouten
  • 1 Skischule mit umfassendem Angebot für Kinder und Erwachsene.
  • Für Abwechslung sorgen die Funslope und der Diedamspark.

3Täler Skipass

Abwechslungsreich: 3Täler Skipass & Ski Arlberg Skipass

Wer mehr als 2,5 Tage im Bregenzerwald Ski fährt, bekommt den 3Täler Skipass. Er gilt für alle Skigebiete im Bregenzerwald, im benachbarten Großen Walsertal, im Tiroler Lechtal sowie in einigen Gebieten im Allgäu in Deutschland. Außerdem kann man mit dem Skipass die Skibusse benützen, die die einzelnen Skigebiete miteinander verbinden.

Inhaber der 3Täler Pass-Mehrtageskarten (2,5 bis 21 Tage) können gegen einen Aufpreis von € 24,- (Erwachsene) und € 18,- (Kind) nach Lech Zürs am Arlberg und somit im Ski Arlberg Gebiet fahren.

Gäste, die in Warth-Schröcken nächtigen, können alternativ auch den Ski Arlberg Skipass kaufen.

 

Mehr erfahren

Abseits der Piste

Beschwingt: Über Loipen gleiten

Zusammen sind die Loipen im Bregenzerwald über 320 km lang. Sie führen durch Flussauen, verschneite…

Details
Rasant: Per Rodel ins Tal

Ob tagsüber oder in den Abendstunden: Zu munteren Rodelpartien bieten sich zahlreiche Strecken an. Die…

Details
Aussichten: Schneeschuhwandern

In mehreren Orten, während des Tages oder im abendlichen Lichterschein, begleiten Wander- und Bergführer…

Details
Genussvoll: Winterwandern

Herrliche Winterstille und beste Ausblicke genießen Winterwanderer. Gut 300 Kilometer lang ist das mit…

Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller

Mit Köstlichem verwöhnt die Küche. Wo zahlreiche Kühe weiden, gibt es besten Käse, vor allem Hartkäse wie…

Details
Besonders: Architektur und Handwerk

Rund 32.000 Menschen leben im Bregenzerwald, in 23 Dörfern. Die Bregenzerwälder haben schon immer darauf…

Details
Schließen
Beschwingt: Über Loipen gleiten

Zusammen sind die Loipen im Bregenzerwald über 320 km lang. Sie führen durch Flussauen, verschneite Wälder, über weite Wiesen, vorbei an Birkenhainen und den so typischen holzgeschindelten Häusern. In Sulzberg und Hittisau geht es über die Grenze ins bayerische Allgäu. Die größten Langlaufgebiete sind jene von Hittisau – Balderschwang (80 km), Au-Schoppernau (63 km) und Sulzberg-Oberreute (40 km). Mit dem Anschluss an das Westallgäuer Loipennetz stehen Langläufern in Sulzberg mehr als 100 Loipenkilometer zur Verfügung. In allen Langlaufgebieten gibt es sowohl klassische als auch Skatingloipen.

Der Nordic Sport Park Sulzberg beherbergt 20 km Loipen, den Dorflift und einen Rodelhang für die Kleinen, einen Kiosk, eine Verbindungsloipe zur Panoramaloipe auf dem Höhenrücken von Sulzberg und gepflegte Winterwanderwege. Von Montag bis Freitag ist von 17 bis 20.30 Uhr jeweils ein Teil der Strecke mit Flutlicht beleuchtet. Langlaufkurse bietet die Langlauf-Biathlon-Schule an.

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details
Schließen
Rasant: Per Rodel ins Tal

Ob tagsüber oder in den Abendstunden: Zu munteren Rodelpartien bieten sich zahlreiche Strecken an. Die Rodelbahnen sind zumeist über Straßen oder per Lift erreichbar. Manche sind sogar mit Flutlicht ausgeleuchtet.

  • In Damüls ist die 2,5 km lange Naturrodelbahn ein beliebtes Ziel. Jeden Mittwoch und Freitag ist sie von 19.30 bis 21.30 Uhr beleuchtet. Den Startpunkt erreicht man mit der Uga-Sesselbahn.

  • In Mellau rodelt man auf der 2 km langen, auf 800 m beleuchteten Rodelbahn "Dosegg".

  • In Au-Schoppernau bringt der direkt im Ort gelegene Grunholzilft Rodler bergwärts. 2,9 lang ist die Rodelbahn Godlachen. Nach dem Aufstieg ein paar Meter weiter gehen lohnt sich, in der Bergkristallhütte warten warme Getränke und leckere Speisen.

  • In Bezau kann täglich bis 23 Uhr auf der 1,7 km langen Naturrodelbahn gerodelt werden. Drei Kilometer lang ist die Rodelstrecke von Baumgarten zum Sonderdach. Den Ausgangspunkt erreicht man mit der Seilbahn, bei der man Rodeln auch ausleihen kann.

  • Schröcken lädt jeden Mittwoch von 17.15 bis 19.15 Uhr zum Rodelabend auf der 2 km langen Strecke. Zwischen Ziel und Start verkehrt im 20-Minutentakt ein Rodelbus. Rodeln kann man beim Start ausleihen. Eine Bus- und Rodelabfahrt kostet 4,- Euro mit Leihrodel oder 3,- Euro ohne Leihrodel.

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details
Schließen
Aussichten: Schneeschuhwandern

In mehreren Orten, während des Tages oder im abendlichen Lichterschein, begleiten Wander- und Bergführer Schneeschuhtouren. Die Teilnahme lohnt sich: Denn unter fachkundiger Anleitung lernt man das Gehen mit Schneeschuhen rasch und gelangt außerdem sicher zu Plätzen, die man alleine wohl nicht entdecken würde.

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details
Schließen
Genussvoll: Winterwandern

Herrliche Winterstille und beste Ausblicke genießen Winterwanderer. Gut 300 Kilometer lang ist das mit pinkfarbenen Schildern markierte Wegenetz. Winterwanderwege sind durchwegs gewalzte bzw. präparierte und lawinengesicherte Wege. Die Gehzeiten sind kürzer als auf Sommer-Wanderwegen, denn das Wandern im Schnee erfordert trotz der Präparierung mehr Kraft und ist somit ein ideales Frischlufttraining. Die beste Ausrüstung sind wasserfeste, halbhohe Schuhe und warme Kleidung.

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details
Schließen
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller

Mit Köstlichem verwöhnt die Küche. Wo zahlreiche Kühe weiden, gibt es besten Käse, vor allem Hartkäse wie Berg- und Alpkäse. Kostproben bieten die Restaurants, die Käsewirte entlang der KäseStrasse Bregenzerwald, Sennereien, das täglich geöffnete Käsehaus in Andelsbuch. Wie Käse entsteht, erfahren Interessierte im Sennkurs bei Familie Metzler in Egg und besuchen bei der Gelegenheit den Schaustall am offenen, modernen Bauernhof. Genießen und Bewegung kombiniert „Kulinarisch Wandern“. Die Tageswanderung, buchbar bei Bregenzerwald Tourismus, führt Schritt für Schritt von Gang zu Gang, vom Frühstück zum Mittagessen und zum Dessert

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details
Schließen
Besonders: Architektur und Handwerk

Rund 32.000 Menschen leben im Bregenzerwald, in 23 Dörfern. Die Bregenzerwälder haben schon immer darauf geachtet, ihren Lebensraum und die landwirtschaftlich geprägte Kulturlandschaft wohlüberlegt zu gestalten. Die Dörfer schauen auffallend gut aus. Sie überraschen mit einer spannenden Kombination aus alter und neuer (Holz-)Architektur. Auch in den Skigebieten findet sich so mancher interessante Neubau. Als Schaufenster für die Bregenzerwälder Handwerks- und Gestaltungskultur versteht sich das Werkraumhaus in Andelsbuch. Tradition und Moderne kombinieren auch viele Hotels und Ferienhäuser.

Beschwingt: Über Loipen gleiten
Details
Rasant: Per Rodel ins Tal
Details
Aussichten: Schneeschuhwandern
Details
Genussvoll: Winterwandern
Details
Geschmackvoll: Feines aus Küche und Keller
Details
Besonders: Architektur und Handwerk
Details

Ihre unverbindliche Anfrage

Ihre unverbindliche Anfrage
Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen...
Jetzt unverbindlich anfragen
Jetzt unverbindlich anfragen
Angebot wurde hinzugefügtAngebot wurde entferntAngebot wurde geändertZimmer statt Angebot hinzugefügtZimmer wurde hinzugefügtZimmer wurde entferntZimmer wurde geändertAngebot statt Zimmer hinzugefügt
Preview
Test 1
Preview
Test 2
Wie möchten Sie fortfahren?
weitersuchen
zur Anfrage